Das Web ist voll von sogenannten „Billiganbietern“ im Bereich Stahltrapezblechprofile.
Oft inserieren diese Anbieter auch in der landwirtschaftlichen Presse mit Preisen zwischen
3,50 € – 5,00 € pro m². Meist beziehen sich die Preise auf Standardlängen (von z.B. 3,00 m Länge).

Das haben wir aus unserer langjährigen Erfahrung mal Stichpunktweise zusammengefasst:

  • Blechstärke 0,40 mm oder 0,45 mm (keine deutsche Zulassung nach DIN).
  • Grundsätzlich wird Polyester 25 µm (Mikron) angeboten, selten hochwertigere Beschichtungen.
  • Stahlkern / Beschichtungen / Verzinkung bewegen sich fast immer am unterem Limit der Toleranz / Dicke
  • Günstige Restposten oder 2. Wahl, sind nicht nachlieferbar bzw. passen oft nicht in der Farbe.
  • In der Lieferung sind Farbunterschiede.
  • Oftmals unterliegen solche Angebote Mindestabnahmemengen von bis zu 500 m².
  • Häufige Standardlängen von beispielsweise 2,50 m bis 9,00 m (50 cm Schritte).
  • Die dazugehörigen Kantteile werden entweder zu überhöhten Preisen angeboten oder gar nicht.
  • Zubehörprogramm mit Antikondensatvlies, Lichtplatten usw. findet sich in den wenigsten Fällen.
  • Die Angebote sind meist ab Werk, d.h. der Kunde bekommt für die Anlieferung noch Fracht berechnet.
  • Nicht selten werden auch Verpackungskosten, Zuschnitt kosten o.ä. Berechnet.
  • Durch breiteren Profilabstand weniger Material pro m².
  • Osteuropäische Coilmaterial mit gar keinen oder nur geringen Garantiezeiten bis maximal 5 Jahre.
  • Keine ISO-Zertifizierung oder Fremdüberwachung der Materialien bzw. der Produktion.
  • Bezahlung muss bei Lieferung am LKW erfolgen.

 

Sie haben Fragen – wir beraten Sie gerne

 

Meisterling® Warum ist die Qualität von Stahltrapezblech so wichtig